15. Juli - Miniweltgeburtstag

2024 ist für die Miniwelt ein ganz besonderes Jahr– sie feiert ihren 25. Geburtstag - ein viertel Jahrhundert - wer hätte das gedacht. Seit dem 15. Juli 1999 kann man im sächsischen Lichtenstein an einem Tag grenzenlos um die Welt reisen ohne Schiff oder Flugzeug zu besteigen. Im Lauf der Zeit ist die Welt gewachsen – die Anzahl der Bauwerke hat sich verändert ebenso wie das Antlitz des kulturellen Landschaftsparkes. Bäume und Sträucher sind größer geworden und die Miniwelt eine erholsame grüne Oase, in der man beim Spazierengehen die Welt entdecken kann.

Um 11 Uhr die Dresdner Frauenkirche besichtigen und 30 Minuten später vor der Freiheitsstatue in New York stehen? In der Miniwelt, dem familienfreundlichen Landschaftspark in Lichtenstein wird diese Vision Wirklichkeit. Seit der Eröffnung im Sommer 1999 gingen fast 2,5 Millionen Besucher auf die „kleine Weltreise“ in der behindertengerechten Anlage. Beim Anblick der weltbekannten Miniatur-Bauwerke im Maßstab 1:25 kommt man ins Staunen. Auf einer Fläche von fünf Hektar erwarten die Besucher sehr aufwändig gestaltete Monumente von der Antike bis zur Gegenwart.

  •  Daten - Fakten - Wissenswertes finden Sie hier

25 Jahre Miniwelt - ein VORHER [Jahr 1999] – NACHHER [ Jahr 2024] – Vergleich in Bildern

das Lübecker Holstentor

Förderturm Schacht Lerche

Dom zu Speyer

Burg Eltz                                                                                                      Berliner Fernsehturm

Fichtelbergschwebebahn

Flughafen München „Franz Josef Strauß“

Sydney Opera House

Tower von London

Washington Monument

Pyramide des Kukulcán